Wer wird zur ­Hochzeit eingeladen?

Obwohl Hochzeiten heute eine sehr -individuelle Sache sind und Brautpaare bei der Planung des Festes meist ihren eigenen Regeln folgen, kann die Einladungsliste nicht nur zwischen den Partnern, sondern auch bei Familie und Freunden für Diskussionen sorgen. Gerade wer sich für eine etwas grössere Feier entscheidet, wird sich zwangsläufig irgendwann mit der Frage auseinandersetzen müssen, wer alles eingeladen werden soll und ob beispielsweise die dritte Frau vom bereits -verstorbenen Grossonkel tatsächlich auch auf die Liste gehört. Doch wie -entscheidet man, wer beim grossen Tag dabei sein soll und wer nicht ?

Eigentlich wäre es so einfach: Die Hochzeit sollte der Tag der Liebe sein und daher mit den Menschen gefeiert werden, die einem auch wirklich am Herzen liegen und zu denen mindestens ein Partner eine enge Beziehung unterhält.

 

In Anbetracht dessen, dass wir Menschen uns in sozialen Gefügen bewegen – und das ist auch gut so –, wird beim Erstellen der Gästeliste früher oder später der Punkt kommen, an dem Sie sich fragen müssen, welche Gäste nun wirklich eingeladen werden sollen oder eben auch nicht.



Lesen Sie den ganzen Artikel und erfahren Sie mehr in der aktuellen Print-Ausgabe