Wenn Blumen zu Kunst werden

Blumen gehören zu einer Hochzeit wie selbstverständlich dazu und sind aus diesem Kontext nicht mehr wegzudenken. Sie sorgen als Dekoration für eine festliche Atmosphäre und verleihen jedem Look das besondere Etwas – ob als Strauss, Haarschmuck oder Details in den Ohrringen, Armband oder Halskette. Jede Blume hat auch eine symbolische Bedeutung, so stehen Lilien für Reinheit und Unschuld, Efeu als immergrüne Pflanze für Treue oder die Pfingstrose für Geborgenheit und Schönheit. Und natürlich gilt die Rose als «Königin der Blumen» als typisches Symbol für die Liebe.

 

Auch die Jahreszeiten spielen bei der Auswahl der Blumen eine Rolle. So eignen sich beispielsweise Son­­nenblumen hervorragend für eine Landhochzeit im Spätsommer oder im Herbst. Ein richtiger Frühlingsbote ist dagegen die Ranunkel oder die Anemone. Egal zu welcher Jahreszeit oder zu welchem Anlass, wir umhüllen uns gerne mit blumigen Elementen, denn Flower-Power tut immer gut …



Lesen Sie den ganzen Artikel und erfahren Sie mehr in der aktuellen Print-Ausgabe

Kommentar schreiben

Kommentare: 0