INTERVIEW MIT INGRID SIEMONSMA, DESIGNERIN LADYBIRD


Blumenschmuck für alle


100 % Swiss Made


Schätze aus der Heimat

Die gemeinsame

Liebe zu den Schweizer Bergen,

zur Musik oder eine gemeinsame

Geschichte, das und mehr kann

optisch im Ehering einfliessen.

Beispielsweise durch Motive

wie Wellen für die gemeinsame

Leidenschaft Wassersport oder

mittels Oberflächenstrukturen

wie die Rinde eines Baums

für die Natur. Sie verleihen einem

Trauring eine persönlichere Note.


Ja vor dem Matterhorn


Stillen, wickeln, wiegen und Ja sagen


Wir heiraten in der Schweiz

Was sagt Ihnen mehr zu: eine Hochzeit an einem der schönsten Strände der Welt oder lieber zu Hause in der trauten Schweiz? Zwei Hochzeitsplanerinnen duellieren sich über die Vorzüge ihrer Wahl.



Sehnsucht nach echten Werten

Der Charme der Tugend­­haftigkeit hält wieder Einzug in die Hochzeits­mode. Besonders junge Bräute entscheiden sich vermehrt für traditionelle oder gar hochgeschlossene Kleider – das ist nicht etwa bieder, sondern hochmodern!


Doppelter Blickfang


Grüngoldring mit naturfarbenem Brillanten


Raus ins Freie!


Virtuell den eigenen Trauring zusammenstellen


Schön sein allein reicht nicht

Bei Ringen fürs Leben darf der Blick nicht allein am Design hängen bleiben. Nachhaltig­keit ist ein ebenso wichtiges Kaufkriterium. Paare tun deshalb gut daran, auf die Qualität und Verarbeitung der Ringe sowie der Diamanten und Edelmetalle zu achten.


Paradies über und unter Wasser



Honeymoon mit Freunden



Aufgefrischt


Wow-Effekt


Ferienstimmung


Heiraten auf über 1800 m ü. M.


Bitte pflege mich

Irgendwann hat auch der schönste Hochzeitsring Gebrauchsspuren. Damit er ein Blickfang bleibt, braucht er ab und zu einige Minuten Pflege, von Hand und mit Hilfsmitteln, die alle zu Hause haben.


Traumkulisse


Ferien in vertrauter Runde