Brautstrauss-Trend: Trockenblumen

Was auf den ersten Blick an vergangene Zeiten erinnert, ist der grosse Trend in Sachen Hochzeitsfloristik. In unterschiedlichen Strukturen und Formen passen Trockenblumen mit ihren eher blassen Tönen besonders zu den natürlichen Looks. Infrage kommen für zarte Töne Blätter, Weizenohren, Strohblumen, Silberblatt, Hortensien, Schleierkraut und für farbintensivere Sträusse Nelken, Disteln, Rosen und andere. Diese lassen sich mit fast allen Frisch­blumen und mit Blumengrün kombinieren. Im Mix verleihen sie noch mehr Charme. Trockenblumen sind aber nicht nur im Brautstrauss ein Renner, sie haben auch in die Hochzeitsdeko Einzug gehalten. Auch auf der Hochzeitstorte oder im Blumenkranz fürs Haar kommen sie wunderbar zur Geltung. Dieser Trend hat noch einen schönen Nebeneffekt: Trockenblumen halten ewig.