Sara und Simone haben während der Hochzeitsplanung gelernt, sich nicht zu ernst zu nehmen.

Sara und Simone

Simpel und unverfälscht, so mögen es Sara und Simone. Und so haben sie im Beisein ihrer Liebsten nahe Bellinzona geheiratet – ihre Bilder sprechen für sich.

Sara und Simone mögen die einfachen Dinge im Leben. Trotzdem war Sara im Oktober 2018 sehr überrascht und etwas überfordert, als Simone eines Abends ganz bescheiden um ihre Hand anhielt. So nonchalant hätte sie es sich nie vorgestellt. An dem Abend kam sie spät nach einem gewöhnlichen Familientreffen nach Hause und legte sich zu Simone aufs Sofa. Plötzlich ging er ins Obergeschoss und kam kurz darauf mit einem Verlobungsring in einem offenen roten Schächtelchen zurück. Wie aus einer Pistole geschossen und ziemlich trocken hiess es: «Willst du mich heiraten?» Die ahnungslose Sara erstarrte für eine Weile.

 

Als sie den schönsten Schrecken ihres Lebens überwunden hatte, begannen sie schon bald mit den Hochzeitsvorbereitungen. Vor ihnen lagen etliche Monate mit viel Arbeit, die sie sehr bereichert hat. «Uns war wichtig, ohne den Einfluss anderer und ganz nach unseren Vorstellungen zu heiraten. Dick auftragen wollten wir nicht, deshalb haben wir alles einfach und nüchtern gehalten, so wie es uns gefällt», erzählt das Paar. Ihr Traum vom Heiraten erfüllte sich, indem sie mit ihren Verwandten und engsten Freunden feierten. 

Braut: Sara, 28 Jahre 

Bräutigam: Simone, 28 Jahre 

Hochzeitsdatum: 22. Juni 2019 

Hochzeitskleid und Schuhe: Vogue, Lugano 

Anzug: Corneliani 

Schuhe: Carlo Pignatelli 

Fotograf: Fabrice Bouverat 

Blumen: Il Fiore di Nadia Pesenti, Bellinzona 

Papeterie: Alessandro Serravalle 

Hochzeitstorte: Fratelli Buletti, Piotta 

Trauung und Apéro: Kirche S. Antonio, Sementina Catering: Carlo Stroppini Gourmet, Gnosca 

Festlocation: Hotel La Tureta, Giubiasco 

Anzahl Gäste: Apéro 130, Fest 70

Nach der kirchlichen Trauung wurde das Paar mit Seifenblasen gefeiert.

«Freunde, ihr müsst mich jetzt ziehen lassen.» Spätestens jetzt steht Sara an erster Stelle.

Das Wahrzeichen von Bellinzona, das Castelgrande, durfte auf den Fotos der waschechten Tessiner Sara und Simone nicht fehlen. 

Sara und Simone mögen es mal nüchtern, mal spassig. Auf jedem Fall sind sie ein gutes Team.

Das Festessen und die Feier fanden im prächtigen Gewölbekeller des Hotels La Tureta in Giubiasco statt.


Erfahren Sie mehr in der aktuellen Print-Ausgabe