Carlo Pignatelli: Galaktische Hochzeit – schimmerndes Sonne-und-Mond-Dessin zu Schuhen in Metallic-Optik.

Cleofe Finati: Farbe und Dessin der Weste setzen einen Kontrapunkt zum weissen Anzug.

Atelier Torino: Nicht nur der zarte Farbenmix befindet sich im Steigflug, sondern auch der Stoff- und Dessinmix.

Carlo Pignatelli: Zum Abheben – witzige Falter in 3-D-Optik beleben die Anzugjacke.

Barutti: Fliege und Turnschuhe passen zusammen wie Topf und Deckel.

Atelier Torino: Die Chino-Hose mit Tunnelzug verleiht dem frischen Outfit noch mehr Lässigkeit.

Baldessarini: Das fallende Revers lässt Platz für ein auffälliges Hemd, etwa in Dunkelrot, um den Kontrast zu akzentuieren.

Aufgefrischt

Fotos: PR und Valmont Barcelona Bridal Fashion Week

 

Anzüge in hellen Farben erobern die Laufstege der Wedding-Metropolen. Mit der aktuellen Palette aus verschiedenen Weiss- und Pastelltönen, scharfen Schnitten und coolen Accessoires liegen Bräutigame damit auch in der Schweiz ganz im Trend.Männer haben ihre Scheu vor zarten Farben abgelegt. Gerade im Sommer gehen einige noch einen Schritt weiter und zeigen zum Beispiel unter dem Blazer ganz schön Haut. Wenn es aber um den Hochzeitsanzug geht, halten noch viele Bräutigame am Klassischen fest: Bloss nichts falsch machen. Der Wandel in der Welt hat vor den altbewährten Farben nicht haltgemacht. Zwar steht Blau weiterhin im Vordergrund, es haben sich aber neue Farbwelten in den aktuellen Kollektionen etabliert. Hoch im Kurs ist die Farbe Weiss, ganz uni oder in Kombination mit einer anderen Farbe.

 

Einen Frischekick liefern auch die neuen Pastelltöne: Sanftes Blau, Blush und Creme sind drei solcher Must-haves. Zu ihnen gesellen sich Softgrün, Schilf, Greige und Ecru. Was das Dessin angeht, so bilden Unis, moderne Kleinmusterungen und kreative florale Dessinierungen die neuen Highlights. Hört sich das gut an? Dann ist unsere Zusammenfassung der angesagten Sommeranzüge die richtige Inspiration für Sie.

 

Statement-Accessoires

Angesagt sind Westen in moderner Leinenoptik, in Bohemien-Stoffen und in Überkaros. Ebenso Westen in intensiveren Unifarben zu hellen Anzügen. Bei der Westenform rückt der oberste Knopfpunkt tiefer, damit die Krawatte besser zum Vorschein kommt. Sie erlebt neben den Schleifen und den bewährten Plas­trons eine Renaissance. Ebenfalls im Trend liegen Halsketten über dem Hemd, mit oder ohne Krawatte.

Atelier Torino: Wer sagt denn, dass Blush-Töne nur etwas für Frauen sind? Hier der Beweis, die Farbe passt auch zum Mann!

Cleofe Finati: Hut und Hosenträger sind nach wie vor oho und Merk­male für den Boho-Stil.

After Six (Wilvorst): Der Alleskönner –Shades of Grey: Egal, was der Anlass ist, mit einem grauen Anzug können Männer fast nichts falsch machen.

Carlo Pignatelli: Fransen sind an­gesagt und verleihen einen orientalischen Touch.

Barutti: Flower-Power – ob Sakko, Hose, Weste oder Anzug: «Botanicals» sind diese Saison besonders hoch im Kurs.

Cleofe Finati:Lässig: Die hell-graue Weste blitzt charmant unter dem pastellblauen Anzug mit modernem Revers hervor.