Claudine Pauchard ist Inhaberin des Brautmodegeschäfts Curvy Brides in Baar 

Nachgefragt

«Nehmen Sie gute und ehrliche

Freundinnen mit.»

 

Wie soll eine Curvy Braut bei der Kleidsuche vorgehen?

Egal was die Modelwelt vorgibt, Bräute sollen sich nicht von Bildern in ihrem Kopf beeinflussen lassen und offen sein für ihren persönlichen Stil und ihre Figur. Sie sollen auf sich selbst und auf ihre Begleitung hören sowie auf die Beratung vertrauen – der Profi weiss, welcher Schnitt und Stoff welchem Körper noch mehr schmeichelt.

 

Was soll sie beim Brautladenbesuch mitnehmen?

Gute Laune und 3 bis 4 gute und ehrliche Freundinnen oder Familien­mitglieder. 

 

Wie entscheidend ist die Kleidergrösse beim Kauf?

Egal welche Proportionen Bräute von Natur aus mitbringen, sie sollten sich meiner Meinung nach nicht unter Druck setzen lassen, um Gewicht zu verlieren. Bei beispielsweise A-Linien-­Kleidern sind 5 Kilo plus oder minus sowieso nicht sonderlich sichtbar. Wer aber unbedingt abnehmen will, sollte bezüglich der Kleidergrösse Folgendes beachten: Ein bestelltes Brautkleid kann um eine Grösse nach oben oder nach unten angepasst werden, ohne dass es die Form verliert. Eine Grösse entspricht etwa 5 bis 6 Kilos.