top of page

Ibiza meets Switzerland

Eine «free-spirit»-Hochzeit am Ufer des Bodensees. Für eine Hochzeit am Strand muss man nicht unbedingt ins Ausland – auch am Bodensee gibt es lauschige Plätzchen, die mit ihrem Flair an Ibiza oder andere Traumlocations erinnern. Was mit der richtigen Location, Dekoration und Hochzeitspaar auch in der Schweiz möglich ist, zeigt dieses Styled Shooting.


Gerade im letzten Jahr waren Hochzeiten im Ausland praktisch unmöglich. Und auch ohne Reiseeinschränkungen ist die Umsetzung einer Heirat in fernen Ländern für viele Brautpaare eine grosse Herausforderung, die in der Realität und Umsetzung vielleicht überfordernd sein können. Wer den Traum einer Hochzeit im Ibiza-Flair trotzdem verwirklichen möchte, kann dies auch in der Schweiz tun, dachte sich Fabienne Hartmann.

Für die Location war klar, dass sie in der Ostschweiz liegen soll. Diese Region hat mehr zu bieten, als man im ersten Moment vielleicht denken mag. Themen- bedingt stand auch fest, dass das Shooting am Was- ser stattfinden muss, damit das Brautpaar sich auf Sand das Jawort geben kann. Den passenden Ort für das Shooting im Boho-Stil zu finden, war die grösste Herausforderung für Fabienne Hartmann. Doch schliesslich fand sie am Ufer des Bodensees die perfekte Location für dieses Shooting mit Ferienstimmung.


Das Konzept und die Umsetzung

Um das Flair von Ibiza an den Bodensee zu holen, wurde bei der Dekoration komplett auf helle Naturtöne gesetzt. Die verschiedenen Braun- und Weisstöne kommen besonders in den warmen und kon­trastreichen Bildern zur Geltung und auch die beiden Bräutigame zeigen sich in lässigen Leinenanzügen in verschiedenen Naturtönen. Einzig die Drinks aus der Caravanbar wurden besonders bunt gemacht und stellen einen Kontrastpunkt zu dem Ton in Ton gehaltenen Konzept dar.


In der Gestaltung der Settings fiel die Wahl für die Dekoration sehr schnell auf Palmen, Pampasgras, Kokosnüsse und Rosen. Diese Elemente finden sich auch in der Papeterie und so wird das Thema der Boho-Hochzeit im Ibiza-Stil in allen Bereichen wiederaufgenommen und konsequent eingehalten. Nicht zuletzt fügen sich auch die Rentals von ­kreativruum optimal in die Szene ein und runden das Gesamtbild ab. Das Erarbeiten eines Gesamtkonzeptes der Dekoration, bei dem alles wie aus ­einem Guss kommt, ist eine besondere Stärke von Fabienne Hartmanns Unternehmen.


Die Settings

Für das Shooting wurden drei verschiedene Settings aufgebaut. Als Erstes ein lockerer Apéro mit bunten Drinks an der Caravanbar, bequemen Sitz­kissen und grossen Peacockchairs. Das Highlight waren die komplett veganen Cupcakes und die Hochzeitstorte. Das wilde und verspielte Design sowie die ­Geschmacksrichtungen Kokos-Mango für die Torte und Himbeere und Schokokokos für die Cupcakes passen perfekt zum Ibiza-Thema. Ein edler Akzent wird durch das Blattgold gesetzt.


Das zweite Setting wurde speziell für das Eheversprechen aufgebaut. Hier sticht insbesondere der grosse Backdrop ins Auge, vor welchem sich Tom und Simon ihre berührenden Versprechen gaben. ­Dieser emotionale Moment wurde auch in einem ­Video festgehalten, welches auf unserer Webseite angeschaut werden kann.


Das letzte geplante Setting des Shootings war das Dinner, welches an einem versteckten Plätzchen ­direkt am Wasser stattfand. Der Holztisch aus Altholz wurde mit einem handgefärbten Baumwoll­läufer sowie gefärbten Glasvasen mit Rosen, Trockenblumen, Kerzen und Kokosnüssen geschmückt. In Kombination mit der Bastgirlande über dem Tisch und den Laternen und Bambusringen mit Bast, die in den umliegenden Bäumen hängen, wurde das mediterrane Flair auch in diesem Setting eingefangen.


Das Paar

An diesem besonderen Ort und dem natürlichen ­Boho-Stil kamen für Fabienne Hartmann nur Tom und Simon als Paar in Frage. Die beiden sind seit ­einem Jahr ein Paar und setzten sich gemeinsam für die Queer-Szene ein. Auch dieses Shooting soll zur Sichtbarkeit der LGBTQIA+-Community beitragen und die Normalisierung einer gleichgeschlechtlichen Ehe vorantreiben.


Besonders das Eheversprechen war so emotional, dass sogar hinter der Kamera versteckt die Tränen geflossen sind, weil die Worte der beiden so berührend waren. Diese Momente sind absolut ungestellt und somit sind auch die Emotionen und Gefühle, die auf den Bildern eingefangen wurden, echt und authentisch.

So kam es zum Schluss auch spontan zu einer Abkühlung, als Tom und Simon in den See sprangen. Das war so zwar nicht geplant, aber dennoch der perfekte Abschluss des Tages und der Story, wie die Bilder beweisen.


Foto: @fabiennehartmannfotografie, ­fabiennehartmann.ch

Konzept, Blumen, Dekoration, ­Papeterie: @zimtblumen, zimtblumen.ch

Paar: @onelove.ch

Sweets: @uniquebyolivia, unique-by-olivia.ch

Video: @videofotofeusi, videofotofeusi.ch

Caravanbar: @malou_caravanbar, ­malou-caravanbar.ch

Rentals: @kreativruum, kreativ-ruum.ch