Schön sein allein reicht nicht

Bei Ringen fürs Leben darf der Blick nicht allein am Design hängen bleiben. Nachhaltig­keit ist ein ebenso wichtiges Kaufkriterium. Paare tun deshalb gut daran, auf die Qualität und Verarbeitung der Ringe sowie der Diamanten und Edelmetalle zu achten.

Wenn zwei Menschen sich für ein gemeinsames Leben entscheiden, besiegeln sie diese Verbindung meistens mit einem Ring. Im Laufe des Lebens werden es oft ein paar mehr, und da man sie sehr lange trägt, ist die Qualität der Ringe beim Kauf entscheidend. Gewiss ist das Design auch wichtig, aber Tragkomfort und Langlebigkeit spielen eine mindestens so wichtige Rolle.

 

Viele Menschen glauben, jedes Edelmetall sei per se nachhaltig. Dabei gibt es bei den Edelmetalllegierungen grosse Unterschiede, zum Beispiel in Bezug auf die Festigkeit. Trauringe aus Gold 750 und Platin 950 behalten ihre Farbe, laufen nicht an, brechen sowie rosten nicht. Die 1897 in Zürich gegründete Trauring- und Schmuckmanufaktur Meister kreiert und fertigt in dritter Generation Schmuck- und Ringkollektionen. Sie gibt im Interview Einblick in ihr Qualitätskonzept der Happiness-Kollektion.

 

Wie nachhaltig sind die Ringe aus Ihrer Manufaktur?

Die speziell für uns entwickelten und zertifizierten Edelmetall­legierungen sind nickelfrei und in höchster Härte gefertigt. Alle von uns verwendeten Edelmetalle stammen aus recycelten Ressourcen. Jeder Happiness-Ring wird einzeln für das Paar angefertigt. Wir verwenden keinen Guss, sondern nur geschmiedete Edelmetalle, um höchste Dichte und Widerstandsfähigkeit zu erreichen.

 

Was haben Ihre Ringe für eine Ökobilanz?

Die Happiness-Ringe entstehen in unserer CO²-neutralen Manufaktur in Wollerau am Zürichsee. Aufwendig werden sie fugenlos und porenfrei geschmiedet, ausserdem kommen sie ohne Verlötungen aus. Das eingravierte vierblättrige Happiness-Kleeblatt garantiert die Qualität und das Swissmade.

 

Wie entstehen Ihre Ringe?

Bis ein Happiness-Ring unsere Manufaktur verlässt, geht er von Profihand zu Profihand. Schmuckdesigner, Techniker, Gold- und Platinschmiede, Diamantgutachter, Juwelenfasser und Polisseusen fertigen gemeinsam die Ringe, wie unsere Kunden sie sich erträumen.

 

Muss man beim Diamantenkauf ein schlechtes Gewissen haben?

Wir garantieren, dass die verar­beiteten Diamanten ausschliesslich aus konfliktfreien Quellen stammen.

 

Wie stellen Sie ihre Qualität sicher?

Im hauseigenen Diamantenlabor wird jeder Stein auf die 4-C-Qualitätskriterien geprüft: Cut für Schliff, Colour für Farbe, Clarity für Reinheit, Carat für Gewicht. So können wir die Qualität garantieren.

 

Was raten Sie heiratswilligen Paaren auf der Suche nach ihrem Trauring?

Der erste Schritt auf dem Weg zum perfekten Ring ist eine ausführliche Beratung beim Juwelier. Bei unseren Happiness-Partnern können Sie Ihre Trauringe in echt und mit kompetenter Beratung erleben. Immer besser ist, sich vorher schon Gedanken zu machen. Dafür findet man auf unserer Website nicht nur Ringe mit brillanten Detailansichten, sondern auch einen cleveren Ringberater.

 

happiness.ch