Melster

TRAURINGE AUS ROTGOLD

Sie erinnern an die Morgen- und Abendröte, stehen für Romantik und schenken beim Anblick Herzenswärme. Ob die Rotgoldtrauringe deshalb so begehrt sind, ist ungewiss. Tatsache ist, an Rotgold kommt man heute nicht so schnell vorbei.

ROT FÜR DIE EWIGKEIT

Hochwertiger Schmuck wird international üblicherweise aus Goldlegierungen mit einem Feingehalt von 750 oder höher gefertigt. Und Rotgold? Diese Goldlegierung besteht aus Feingold, Kupfer und gegebenenfalls etwas Silber, um die mechanische Verarbeitbarkeit zu verbessern. Doch wie entsteht Gold überhaupt? Klassische Goldlegierungen für Schmuck gehören dem sogenannten Dreistoffsystem Gold-Silber-Kupfer an. Üblicherweise ist das Verhältnis der dem Gold zugesetzten Metalle untereinander ungefähr 1:1. Das Farbspektrum derartiger Goldlegierungen reicht von Sattgelb über Hellgrün und Lachsrosa bis hin zu Silberweiss. Gold ist unter den Edelmetallen König, weil dieses unglaublich formbare und dennoch widerstandsfähige Metall immer Gold bleibt, es verfärbt und rostet nicht und behält seine Farbe.


Lesen Sie den ganzen Artikel und erfahren Sie mehr in der aktuellen Print-Ausgabe